Sonderausbildung Intensivpflege

Allgemeines

Die Sonderausbildungen in der Intensivpflege bestehen aus einer Basisausbildung und einer für den Fachbereich Intensivpflege spezifischen Zusatzausbildung und berechtigt zur Ausübung der Spezialaufgabe Intensivpflege nach § 65 GuKG.

Interessenten für die Sonderausbildung „Pflege bei Nierenersatztherapie“ können die Basisausbildung am Bildungszentrum für Pflegeberufe Feldkirch absolvieren und die Spezialausbildung an einer anderen österreichischen Ausbildungsstätte fortsetzen.

Details zur Ausbildung

Die Sonderausbildung findet in zwei Abschnitten statt.

Basisausbildung:

  • Theoretische Ausbildung: mind. 240 Stunden
  • Praktische Ausbildung: mind. 360 Stunden

Spezielle Zusatzausbildung Intensivpflege:

  • Theoretische Ausbildung: mind. 240 Stunden
  • Praktische Ausbildung: mind. 360 Stunden

Der theoretische Unterricht findet am Bildungszentrum für Pflegeberufe Feldkirch in Blöcken von Montag bis Freitag 08:30 bis 11.45 und 12:30 bis 15:45 Uhr statt. Die Praktika können auf Intensivstationen im In- und Ausland absolviert werden, die Einteilung der Praxisorte erfolgt durch die Lehrgangsleitung. Detailinformationen zu den Praktika erhalten die Bewerber im Rahmen des Aufnahmeverfahrens.

Voraussetzungen

Berufsberechtigung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich.
Der Rechtsträger entscheidet, in Absprache mit der Leitung der Sonderausbildung, über die Zulassung mittels Aufnahmekommission. Der Kurs hat eine beschränkte Teilnehmerzahl von 12 Personen.
Im Rahmen der Aufnahme wird ein Einstiegstest durchgeführt, dieser muss positiv absolviert werden (Inhalte siehe Literaturliste).

Prüfungen

Zur Beurteilung des Ausbildungserfolges sind Einzelprüfungen abzulegen. Dies geschieht sowohl mündlich als auch schriftlich und in Form einer schriftlichen Abschlussarbeit.

Ausbildungsnachweis

Nach erfolgreichem Abschluss der Basisausbildung erhalten die Absolventen eine Ausbildungsbestätigung. Nach erfolgreichem Abschluss der Zusatzausbildung ein Zeugnis. Für die erfolgreich absolvierte kommissionelle Abschlussprüfung wird ein Diplom mit der Berechtigung zur Ausübung der Spezialaufgabe Intensivpflege verliehen.

Kosten

Basismodul: € 2.970 brutto
Zusatzmodul Intensivpflege: € 2.970 brutto
ERC-Kurs: ca. € 600

Fact Box
Ausbildungsdauer: 12 Monate (berufsbegleitend)
Aufnahmekommission: 28.4.2020
Bewerbungsschluss: 31.3.2020
Beginn:  15.6.2020 (vorbehaltlich Genehmigung)
Theorie: Mo-Fr, 08:30 bis 15:45 Uhr
Praxis: laut Dienstplan
Voraussetzungen: Berufsberechtigung für den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege, körperliche und geistige Eignung, Unbescholtenheit
Auskünfte: Wenden Sie sich bitte an Fr. Belinda Rohrer
Hinweis: Informationen zum Bewerbungsverfahren erfolgen im Dezember 2019.

Belinda Rohrer